CSU möchte ebenfalls Robert Ilg zum Bürgermeisterkandidaten für Hersbruck nominieren

Die Gremien der CSU Ortsvereine Hersbruck und Altensittenbach möchten ihren Mitgliedern empfehlen, unseren Bürgermeister und designierten FRB-Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020, Robert Ilg, ebenfalls zu nominieren.

Wir fassen das als Wertschätzung und Kompliment für unseren Bürgermeister und seine zielorientierte Arbeit auf. Seit seinem Amtsantritt vor knapp zehn Jahren war es immer seine oberste Prämisse, konstruktiv und ohne Ansehen der Parteizugehörigkeiten mit dem gesamten Stadtrat für Hersbrucks Bürger zusammenzuarbeiten. Dass die CSU nun keinen Kandidaten aus den eigenen Reihen aufstellt, sondern Robert Ilg durch eine gemeinsame Nominierung unterstützen möchte, werten wir als Zeugnis seiner hervorragenden Amtsführung der letzten Jahre sowie der sehr guten Zusammenarbeit zwischen den Fraktionen des FRB und der CSU in Hersbruck. Ebenso wertvoll, für die positive Entwicklung unserer Stadt, ist das gute Miteinander zwischen dem ersten und zweiten Bürgermeister. Der Vorstand des Freien Rathausblocks hat daher einstimmig beschlossen, dem Vorhaben der CSU zu entsprechen und Robert Ilg gemeinsam zu nominieren.

Selbstverständlich bleiben der FRB und unser Bürgermeister weiterhin unabhängig, überparteilich und einzig dem Wohle Hersbrucks verpflichtet, das werden wir auch in der bevorstehenden Wahlbewerbungsphase mit unserem hervorragenden Team an Stadtratskandidaten zum Ausdruck bringen!

Mein Herz schlägt für Hersbruck, weil …

Hersbruck hat viele schöne Seiten.

BierdeckelJeder, der in unseren schönen Stadt wohnt, hat eigene Beweggründe, warum sein Herz für Hersbruck schlägt. Wir wollen im Rahmen unserer Wahlbewerbung gerne diese Argumente von Ihnen hören.

Welche guten Gründe kennen Sie?

Auch unsere Kandidaten für den Stadtrat haben eine Ergänzung zu unserem Satz geliefert. In den nächsten Wochen wollen wir Ihnen diese „Herzensangelegenheiten“ und unsere Kandidaten nochmals ausführlich vorstellen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Hersbruckerinnen und Hersbrucker mitmachen und uns Ihr Argument über das unten stehende Eingabefeld oder gerne auch per E-Mail an  meinherz@frb-hersbruck.de mitteilen. Also, nicht lange fackeln und mitmachen. Wir werden die Gründe in Kürze anonymisiert hier ins Internet stellen.

Wenn Sie uns Ihren Grund lieber persönlich mitteilen wollen, können Sie das auch an unseren Infoständen und im Rahmen unserer Veranstaltungen machen. Dort haben Sie die Möglichkeit einer „Liebeserklärung auf einem Bierdeckel“.

Hier die bereits eingereichten Herzensangelegenheiten:

Rückblick auf unsere Veranstaltung zur „Energiewende“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Veranstaltung in der Fahrschule Hegel zu den „Schlussfolgerungen zur Energiewende“ war wirklich sehr gut besucht.

Neben den vielen Ideen unseres Stadtrates und Erfinders Peter Weinmann, gab es von unserem Vorsitzenden Klaus Rostek noch einige Worte zum gewählten Wahlmotto des FRB. Dieses lautet „Hand in Hand für unsere Stadt“. Das Motto wirbt für eine Fortsetzung des fraktionsübergreifenden Miteinanders im Stadtrat im Sinne einer positiven Stadtentwicklung.

Nach dem Fachvortrag stellte Robert Ilg noch die Kandidaten für die Kandidaten des FRB für den Stadtrat vor und Armin Kroder bewarb sich um eine „Vertragsverlängerung“ als Landrat.

Im Anschluss tauschten sich die Zuhörer noch lange bei Brezn und Getränken mit den Kandidaten und natürlich mit Peter Weinmann über das Thema des Abends aus.

Hier ein paar fotografische Impressionen.

Den ausführlichen Bericht der Hersbrucker Zeitung können Sie hier nachlesen.

Neue Plakate, neue Veranstaltung am 5.2. Deutsches Hirtenmuseum

CAM00073Unser Plakatierteam „Innenstadt“ war schon wieder aktiv. Heute morgen konnte ich schon das Plakat für unsere Veranstaltung am Mittwoch, 5. Februar im Deutschen Hirtenmuseum vor dem Hersbrucker Rathaus bewundern. Hier ein Foto.

Was erwartet Sie?

Unsere Kandidaten Robert Ilg (Bürgermeisterkandidat) und Armin Kroder (Landratskandidat) werden sich in der tollen Atmosphäre des Deutschen Hirtenmuseums ausführlich vorstellen. Außerdem können Sie die Kandidaten des FRB für den Stadtrat und den Kreistag kennen lernen.

Die um 19 Uhr beginnende Veranstaltung wird musikalisch vom Groovin´High Quartett umrahmt. Im Anschluss an den „offiziellen“ Teil laden wir Sie herzlich zum Gedankenaustausch bei kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Espan ein.

(Danke an das engagierte Plakatierteam!)