Danke für Ihr Vertrauen

– – – Robert Ilg bleibt Bürgermeister – – – Armin Kroder im Amt des Landrates im ersten Durchgang bestätigt – – – FRB mit sechs Stadträten in Hersbruck – – –

So würde der regionale Nachrichtenticker auf großen Fernsehsendern vorraussichtlich aussehen, wenn man die guten Nachrichten des gestrigen Abends zusammenfasst. Alles in allem können wir vom Freien Rathausblock sehr zufrieden auf die hinter uns liegende Kommunalwahl blicken (die Ergebnisse zum Kreistag liegen zum Zeitpunkt der Artikelformulierung leider noch nicht vor).

  • Der Abend begann mit einer überzeugenden Bestätigung von Robert Ilg im Amt des ersten Bürgermeisters der Stadt Hersbruck. Mit 88,3 Prozent stieß seine bisherige Arbeit auf breite Zustimmung in der Hersbrucker Bevölkerung.
  • Mit einem Sieg im ersten Wahlgang haben bei Wahl zum Landrat nur die größten Optimisten geliebäugelt. Aber das Ergebnis von Armin Kroder war überragend und ein verdienter Lohn für sechs Jahre hervorragende Arbeit als Landrat. Mit 57,5 Prozent wurde er im Amt bestätigt und kann die nächsten zwei Wochen ohne Stichwahlvorbereitungen verbringen.
  • Beide Wahlgewinner wohnten dann – nach großem Applaus in der Hersbrucker Weinperle – dem Erwarten des Ergebnisses zur Stadtratswahl bei. Mit sechs Sitzen konnten wir vom FRB hier sogar noch mal zulegen, da sich durch die Änderung des Auszählverfahrens aus Basis der Ergebnisse von 2008 lediglich 5 Sitze ergeben hätten und diese Zahl für uns Basis unserer Erwartungen war. Mit Jürgen Amann, Peter Weinmann, Angelika Pflaum, Irmgard Raum, Volker Hegel und Hans Schaffer (er rückt für den wiedergewählten Bürgermeister nach) sitzen sechs Vertreter des FRB im neuen Stadtrat.

Insgesamt also ein tolles Ergebnis, das durch ein Dankeschön an alle am Erfolg Beteiligten untermauert werden soll.

Auch Ihnen – den Wählerinnen und Wählern – danken wir an dieser Stelle für das in uns gesetzte Vertrauen und für die uns gegebenen Stimmen.

Alle Ergebnisse zur Kommunalwahl finden Sie auf der Internetseite der Stadt Hersbruck bzw. auf den Seiten des Nürnberger Landes.

Danke