Stadtführung durch #Hersbruck mit Albert Geng

IMG_9700Anlässlich seines Jubiläums hatte der Freie Rathausblock Hersbruck zu einer Stadtführung unter dem Motto „50 Jahre Hersbruck“ eingeladen. Albert Geng nahm sich der Gruppe an und zeigte den Teilnehmern einen umfassenden Blick hinter die Kulissen der Heimatstadt. Angereichert mit vielen persönlichen Anekdoten und interessanten Geschichten verging die ca. 2 ½-stündige Führung wie im Flug. Geng bestieg mit den FRBlern den Turm des Rathauses, blickte auf die „Hersbrucker Reeperbahn“ und erklärte in Spital- und Stadtkirche sowie an den vielen interessanten Ecken die bewegte und faszinierende Geschichte Hersbrucks.

Den Abschluss des Nachmittags bildetet die Einkehr in das Café Bauer und der Blick auf eine eindrucksvolle Sammlung historischer Postkarten, die Albert Geng bei einem wärmenden Tee gerne präsentierte. Die einhellige Meinung aller Teilnehmer: „Das hätten wir schon früher machen sollen.“

Jetzt anmelden – Stadtführung am 24.10.2015

Am kommenden Samstag, den 24. Oktober laden wir zu einer Stadtführung „50 Jahre Freier Rathausblock Hersbruck“ ein. Albert Geng wird uns die schönen Seiten unserer Stadt zeigen und uns die Geschichte der citta slow erläutern.

Mitglieder und Freunde des FRB sind herzlich willkommen.

Anmeldungen bitte an frb@frb-hersbruck.de

Treffpunkt: Rathaus um 14 Uhr

Unser Jubiläumslogo: 50 Jahre ein offenes Ohr für Hersbruck

Vor 50 Jahren – im Jahr 1965 – wurde der Freie Rathausblock Hersbruck gegründet. Wir wollen in unserem Jubiläumsjahr durch viele besondere Veranstaltungen auf dieses Jubiläum hinweisen.

Als erstes möchten wir Ihnen unser Jubiläumslogo vorstellen, das uns durch das Jahr 2015 (und vielleicht auch noch ein bisschen länger) begleitet.

Logo FRB Jubiläum

Wir freuen uns auf das vor uns liegende Jahr und darauf Sie bei einer unserer Veranstaltungen zu treffen.

Danke für Ihr Vertrauen

– – – Robert Ilg bleibt Bürgermeister – – – Armin Kroder im Amt des Landrates im ersten Durchgang bestätigt – – – FRB mit sechs Stadträten in Hersbruck – – –

So würde der regionale Nachrichtenticker auf großen Fernsehsendern vorraussichtlich aussehen, wenn man die guten Nachrichten des gestrigen Abends zusammenfasst. Alles in allem können wir vom Freien Rathausblock sehr zufrieden auf die hinter uns liegende Kommunalwahl blicken (die Ergebnisse zum Kreistag liegen zum Zeitpunkt der Artikelformulierung leider noch nicht vor).

  • Der Abend begann mit einer überzeugenden Bestätigung von Robert Ilg im Amt des ersten Bürgermeisters der Stadt Hersbruck. Mit 88,3 Prozent stieß seine bisherige Arbeit auf breite Zustimmung in der Hersbrucker Bevölkerung.
  • Mit einem Sieg im ersten Wahlgang haben bei Wahl zum Landrat nur die größten Optimisten geliebäugelt. Aber das Ergebnis von Armin Kroder war überragend und ein verdienter Lohn für sechs Jahre hervorragende Arbeit als Landrat. Mit 57,5 Prozent wurde er im Amt bestätigt und kann die nächsten zwei Wochen ohne Stichwahlvorbereitungen verbringen.
  • Beide Wahlgewinner wohnten dann – nach großem Applaus in der Hersbrucker Weinperle – dem Erwarten des Ergebnisses zur Stadtratswahl bei. Mit sechs Sitzen konnten wir vom FRB hier sogar noch mal zulegen, da sich durch die Änderung des Auszählverfahrens aus Basis der Ergebnisse von 2008 lediglich 5 Sitze ergeben hätten und diese Zahl für uns Basis unserer Erwartungen war. Mit Jürgen Amann, Peter Weinmann, Angelika Pflaum, Irmgard Raum, Volker Hegel und Hans Schaffer (er rückt für den wiedergewählten Bürgermeister nach) sitzen sechs Vertreter des FRB im neuen Stadtrat.

Insgesamt also ein tolles Ergebnis, das durch ein Dankeschön an alle am Erfolg Beteiligten untermauert werden soll.

Auch Ihnen – den Wählerinnen und Wählern – danken wir an dieser Stelle für das in uns gesetzte Vertrauen und für die uns gegebenen Stimmen.

Alle Ergebnisse zur Kommunalwahl finden Sie auf der Internetseite der Stadt Hersbruck bzw. auf den Seiten des Nürnberger Landes.

Danke

Mein Herz schlägt für Hersbruck, weil …

Hersbruck hat viele schöne Seiten.

BierdeckelJeder, der in unseren schönen Stadt wohnt, hat eigene Beweggründe, warum sein Herz für Hersbruck schlägt. Wir wollen im Rahmen unserer Wahlbewerbung gerne diese Argumente von Ihnen hören.

Welche guten Gründe kennen Sie?

Auch unsere Kandidaten für den Stadtrat haben eine Ergänzung zu unserem Satz geliefert. In den nächsten Wochen wollen wir Ihnen diese „Herzensangelegenheiten“ und unsere Kandidaten nochmals ausführlich vorstellen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Hersbruckerinnen und Hersbrucker mitmachen und uns Ihr Argument über das unten stehende Eingabefeld oder gerne auch per E-Mail an  meinherz@frb-hersbruck.de mitteilen. Also, nicht lange fackeln und mitmachen. Wir werden die Gründe in Kürze anonymisiert hier ins Internet stellen.

Wenn Sie uns Ihren Grund lieber persönlich mitteilen wollen, können Sie das auch an unseren Infoständen und im Rahmen unserer Veranstaltungen machen. Dort haben Sie die Möglichkeit einer „Liebeserklärung auf einem Bierdeckel“.

Hier die bereits eingereichten Herzensangelegenheiten: